Planung des Projekts (Ziele, Umsetzung, Finanzen, usw.)

Bei der Planung des Projektes habe ich mich zuerst den Zielen zugewandt. Ich stellte mir die Frage, welche Ziele ich mit BYOD in der 6. Klasse verfolgen will. Dabei hat mir der Leitfaden „21 Schritte – Ein Rahmenkonzept zur Planung und Umsetzung erfolgreicher 1:1 Computing Projekte“ (21-Schritte-1to1) von Microsoft geholfen. (Link zu Innovativeschools)

Zentral bei der Formulierung von Zielen war für mich, dass der Nutzen für die Kinder im Vordergrund steht. Die digitalen Geräte sollen einen Mehrwert generieren, ansonsten würde sich ein solches Projekt nicht lohnen.  Die Ziele habe ich nicht ausformuliert, da das Projekt nicht wissenschaftlich begleitet wird. Untenstehend sind die Ziele abgebildet, welche ich den Eltern vorgestellt habe.

zieleEbenfalls geplant habe ich die zeitliche Umsetzung des Projektes, wobei ich mir bewusst einige Fixpunkte gesetzt habe. Das Projekt ist auf ein Jahr befristet und soll die Möglichkeit bieten Erfahrungen mit BYOD zu sammeln.

Um das Projekt der Schulleitung und dem Schulrat vorstellen zu können, habe ich auch eine Finanzplanung erstellt. Dabei hatte ich folgende Punkte zu beachten:

  • Testgerät Lehrperson (Android)
  • Schülergeräte, für Kinder, welche kein eigenes Gerät mitbringen können
  • Erneuerung des WLAN-Netzwerkes, vor allem unter dem Aspekt der Netzwerksicherheit

Falls eine Schule eine grösseres BYOD-Projekt umsetzt, sind bei den Finanzen sicherlich noch die Kosten für die Umsetzung (Löhne für Begleitung, Umsetzung, usw.) zu beachten.