Surface Classroom Pen – Testbericht

Quelle: www.hardwarezone.com.sg

Der Surface Classroom Pen ist ein digitaler Stift, welcher zu den Surface Geräten von Microsoft (z.B. Surface Pro oder Surface Go) passt. Kürzlich konnte ich einen Surface Classroom Pen eine Weile testen und möchte meine Erfahrungen gerne teilen.

Surface Classroom Pen – Bezug und Kosten

Der Surface Classroom Pen ist nur für Schulen im 20er-Set erhältlich. Andere Verpackungsgrössen sind nach meinem Wissensstand nicht erhältlich. Der Surface Classroom Pen müsste auch über das EDUSWI-Angebot bezogen werden können und würde so zusätzlich etwas rabattiert werden. Das 20er-Set ist für rund 850-900 Fr. erhältlich, womit ein Stift dann rund 45 Franken kosten würde.

Surface Classroom Pen – Beschreibung

Der Surface Classroom Pen ist schwarz, aus Aluminium und etwa 3.5 cm kürzer als der übliche Surface Pen. Der Surface Classroom Pen verfügt über die bekannte Spitze, welche gemäss Microsoft austauschbar sei und zwei Tasten (linke und rechte Maustaste). Der Surface Classroom Pen hat keinen „Radiergummi“ am Ende des Stifts. Ausserdem ist er weder magnetisch, noch verfügt er über einen Clip. Dafür aber hat der Stift ein kleines Loch am Ende, um eine Befestigung von Bändeln oder ähnlichem zu ermöglichen. Der Classroom Pen ist in etwas gleich schwer, wie der normale Stift.

Der Classroom Pen verfügt über 1048 Druckstufen. Für die Verbindung nutzt der Stift das „Microsoft Pen Protokoll“. Der Classroom Pen muss daher auch nicht gekoppelt werden, sondern funktioniert einfach so. Das heisst der Surface Pen eignet sich auch gut als in der Schule zentral gelagertes Zubehör, welches bei Bedarf ausgeliehen werden kann. Der Stift benötigt eine 1 AAAA-Batterie für den Betrieb.

Surface Classroom Pen – Nutzererfahrung

Der Classroom Pen liegt trotz der kürzeren Baumform gut in der Hand. Das Schreibgefühl ist absolut vergleichbar mit dem normalen Surface Pen. Die fehlende Radierfunktion hat sich nicht als nachteilig erwiesen. Von der Schreiberfahrung her sehe ich im Schulumfeld keine Nachteile gegebenüber dem klassischen Surface Pen. Beim Classroom Pen muss man auf die „Stiftabkürzungen“ verzichten, also z.B. den auf Druck auf den Knopf sich öffnenden OneNote oder ähnlichem. Dies erfordert eine Umgewöhnung, wenn man sich an den klassischen Surface Pen gewohnt ist.

Die Aufbewahrung des Stifts erfordert neue und eventuell kreative Lösungen. Der Classroom Pen ist nicht magnetisch, daher kann er nicht am Gerät gelagert werden. Am Stift kann ein Bändel befestigt werden. Es könnte also im Gestalten ein entsprechendes Bändeli hergestellt werden, welches anschliessend am Stift befestigt wird. Alternativ kann der Stift bei einer entsprechenden Hülle für das Surface-Gerät auch in der Hülle (z.B. UAG Outback Series oder Targus Schutzhülle versorgt werden.

 

Factsheet: ClassroomPen

Kommentare sind geschlossen.